24.08.2017

MdL Rosi Steinberger zu Besuch im Tierheim Passbrunn

Die Landtagsabgeordnete Rosi Steinberger von Bündnis 90 / Die Grünen nutzt wie jedes Jahr die sitzungsfreie Zeit im August um sich in Niederbayern über die Situation bei Verbraucherschutz und Tierschutz zu informieren. Zusammen mit Kreisrätin Christine Aigner, Simbach und Kreisrat Anton Reicheneder, Dingolfing besuchte sie das Tierheim in Passbrunn bei Reisbach. Die Leiterin des Tierheims Ilona Wojahn erzählte von den Aufgaben der letzten Zeit. So unterstützt sie als kommissarische Leiterin das im Januar in Betrieb genommene neue Tierheim für den Landkreis Deggendorf in Plattling. Im letzten Jahr waren vom Tierheim Quellenhof in Passbrunn zwei große Aufgaben zusätzlich zu meistern, einmal die Organisation der Unterbringung von 156 Hunden aus einem Fall von animal hoarding in verschiedenen Tierheimen und zum anderen die Versorgung von über 400 Vögeln aus einem illegalen Tiertransport. Das Tierheim ist aktuell voll belegt, wobei derzeit saisonbedingt Katzen das größte Problem darstellen. Frau Wojahn würde sich mehr Unterstützung von den Kommunen und auch vom Freistaat Bayern wünschen. Wünschenswert wären eine bayernweit einheitliche, kostendeckende Regelung für die Fundtierpauschale sowie ein verstärkter Kampf gegen den illegalen Tierhandel. Sie hatte diesbezüglich schon Gespräche mit zuständigen Politikern in München geführt. MdL Rosi Steinberger sagte, dass es schwierig sei, im Landtag entsprechende Anträge durchzubringen, da die allermeisten von der Regierungsmehrheit abgelehnt würden. In seiner Eigenschaft als Vorstandssprecher des Kreisverbands Dingolfing-Landau übergab Anton Reicheneder für das Tierheim eine Spende über 200 € an Frau Wojahn und wünschte ihr viel Kraft und Ausdauer für ihre aufopfernde Arbeit.

zurück

URL:https://gruene-dgf-lan.de/home/expand/664558/nc/1/dn/1/